Ferien auf der Hausfraueninsel 2

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Amateur

Ferien auf der Hausfraueninsel 2Ferien auf der Hausfraueninsel 2Nachdem sich Andrea etwas erholt hatte erhob sie sich und lächelte mich an und meinte. „So mein Süsser ich geh jetzt mal unter die Dusche falls du auch noch duschen willst ich lass die Türe offen.“Kurzentschlossen trank ich den mitlerweile kalten Kaffee und ging dann ebenfalls ins Bad.Da Andrea noch unter der Dusche stand wartet ich bis sie fertig war. Danach verschwand auch ich in die Dusche und wusch mir kurz den Schweiss von der Haut.Als ich heraustrat stand Andrea vor dem Spiegel immer noch nackt nur die Haare in ein Badetuch gewickelt.Lächelnd reichte sie mir ein Badetuch. Lüstern schaute sie mir beim abtrocknen zu wobei ich Ihren tollen Körper mit der gepflegten Muschi bewunderte.Klar das ich dabei wieder geil wurde und sich auch mein Freund wieder meldete.So nam ich Andrea in die Arme und küsste sie. Mein angeschwollener Schwanz berührte dabei Ihre Schenkel. Danach leckte ich Ihre Wange und biss leicht in Ihr Ohrläppchen. Langsam glitt ich an Ihrem Hals nach unten und küsste Ihre Brustwarzen glitt über Ihren Bauch und leckte dann Ihre herrlich duftende Lustgrotte.„Och nein nicht nochmal ohhhhh.“ Bereitwillig spreitzte sie Ihre Beine und genoss meine Liebkosungen. Ich knetete Ihre Arschbacken und drängte Ihren Schoss gegen meine Zunge die nun Ihre Schamlippen und die Klit liebkoste.„Oooooh komm hoch bitte küss mich bitte.“ Gerne kam ich dieser bitte nach und küsste Andrea innig. Dabei knete ich Ihren Hintern mit beiden Händen. Danach nahm sie mich an der Hand und zog mich hinter sich her ins Schlafzimmer.Während Sie Ihr Haar vom Badetuch befreite uns dieses einfach auf den Boden warf dirigierte sie mich aufs Bett.Dort durfte ich mich auf den Rücken legen und sie begann meinen leicht errigierten Schwanz so richtig zu blasen so, dass er schon bald wieder zu einem richtigen Rohr auferstanden war.„Moment ich komme gleich wieder“ mit diesen Worten verliess mich Andrea in Richtung Badezimmer. Ich konnte es nicht unterlassen Ihr ein „Wow heisser Arsch“ hinterher zu flüstern. Lächelnd schaute Sie zu mir zurück und verlies mit wackelndem Hintern das Schlafzimmer. Kurz darauf kam Sie mit Sonnencreme zurück. Ich forderte Sie auf sich vors Bett zu stellen und mir Ihren heissen Hintern zu präsentieren. Ihr Arsch brachte mich wieder auf Touren und ich begann Ihr den Hintern zu küssen güvenilir bahis und zu lecken wobei Sie sich nach vorne beugte und die Sonnencreme auf den Boden legte. „Ohhh ja geil mach weiter. Ohh das hat mein Mann noch nie gemacht sooo geil“. Meine Hand glitt zwischen Ihre Beine und streichelte Ihre Muschi welche schon wieder auszulaufen begann und ganz feucht war.„So nun knie dich aufs Bett und präsentier mir mal deinen Hintern“ forderte Sie mich auf.Diesen Wunsch erfüllte ich natürlich nur allzugerne. „Heisser Arsch überhaupt hast du einen tollen Body.“ Nach diesen Worten spürte ich auch schon Ihre Hände auf meinen Pobacken und kurz darauf leckte sie auch meinen Hintern und kraulte mit der Hand meine Eier. Klar das mein Kleiner bei dieser Behandlung wieder hart wurde und als Sie auch noch mein Poloch zu lecken begann konnte auch ich meine Erregung nicht mehr zurückhalten. „Ohhh geil du heisse Stute wou geil“. Mit Ihrer Hand rieb sie nun auch meinen Steiffen was in noch härter werden liess. Ich genoss diese geile Behandlung und hielt die Augen genüsslich geschlossen.Daher bemerkte ich auch nicht, dass Sie sich die Hände mit Sonnencreme einrieb während sie weiterhin meinen Arsch leckte. Erst als Sie wieder meinen Schwanz zu reiben begann spürte ich dass dies nun mit der fettigen Salbe noch geiler war.“Ohh was machst du da mit meinen Schwanz? Nicht zu schnell sonst spritzt er“. Hinter mir hörte ich nur ein leises kichern. Nun kniete sie sich neben mich aufs Bett und schlug mit der Hand auf meinen Arsch. Sofort erriff ich die Chance und begann mit meinem Mund an Ihren Nippeln zu saugen. Sanft drückte sie mich wieder nach unten rieb weiterhin meinen Schwanz und streichelte meinen Po.Während einer kurzen Pause bemerkt ich etwas feuchtes kaltes auf meinem Hintern und beim hinsehen stellte ich fest, dass sie Sonnencreme auf meinen Po goss. Was sollte denn das werden? Zärtlich verteilte Sie die Creme auf meinem Hintern und rieb mein Poloch. Unverhofft spürte ich wie sie mit einem Finger in meinen Hintern eindrang. „Hei nein ahh ahhh nicht so tief ahhh“. „Ruhig mein Freund ich wollte schon lange mal den Arsch eines Mannes verwöhnen und mit einem Finger ficken.“ Nach dem ersten Schrecken genoss ich den Finger in meinem Arsch und liess meiner Lust freien lauf.Schliesslich wollte auch ich Sie verwöhnen, zudem musste ich mich immer mehr türkçe bahis zusammennehmen um nicht vorzeitig abzuspritzen. Also bat ich Sie die Positionen zu wechseln und sich auf das Bett zu knien. Also cremte auch ich meine Hände ein und begann Ihre straffen Pobacken zu massieren glitt über Ihren Rücken nach oben, streichelte Ihren Nacken und glitt über Sie um dann von oben auch Ihre Brüste zu streicheln. Ihre Nippel waren angeschwollen und ich rieb sie zwischen zwei Fingern und zog leicht daran. Andrea stöhnte leise unter meiner Behandlung. Mein Schwanz berührte leicht Ihren Hintern und sie spreitzte die Beine leicht und fing daraufhin mit Ihrem Po zu kreisen an. Ich genoss den tollen Körper dieser Frau und konnte Sie nicht lange genug streicheln und jeden Winkel ihres Körpers verwöhnen. Nun nahm auch ich die Sonnencreme und begann Ihren Rücken damit einzucremen. Dann spritzte ich Ihr die Creme auch auf Ihren herrlichen Po und strich in grosszügig voll. Dabei bemühte ich mich auch ihr Poloch richtig schön zu massieren. Dabei begann Sie lüstern mit Ihrem Po zu kreisen und es war ein leises stöhnen zu vernehmen.Ich wechselte meine Position und kniete mich an Ihre linke Seite, damit ich auch Ihre wippen Brüste streicheln konnte während ich mit der anderen Hand auf ihren Po klatschte. „Ohhh nicht zu hart du geiler Bock ohhh ich laufe aus.“ Ich küsste Ihren Hintern und beufeuchtete einen Finger um ihr diesen dann sofort langsam in ihren hintern zu schieben wobei ich mit der anderen Hand ihre Arschbacken streichelte. „Auuuuu ahhhhh nein oooooohh. Nein nicht zu tief ohhhhh ggggeiiiil ahhhhhhh.“ Ihren Kopf drückte nun Andrea auf die Matraze und ich konnte bobachten wie sie sich einen Finger in den Mund schob. Damit konnte sie nun auch ihr Gestöhne unterdrücken. Mit meinem nach unten gerichteten Daumen begann ich Ihre nasse Möse zu streicheln während sie mit Ihrem Hintern rhytmische bewegungen machte. Ihre Beine waren weit gespreitzt und so entschloss ich mich die Stellung zu wechseln und mich unter sie zu legen um ihre Muschi ausgiebig zu lecken. Als ich mich nun unter sie begab und mir der Duft Ihrer Möse in die Nase kam und ich Ihre vom Saft glänzenden Schamis sah stand auch mein Rohr wieder wie eine Eins.Gemächlich begann ich Ihre nasse Möse zu lecken. „Mmmm dein Döschen schmeckt aber auch fein“. Mit diesen Worten schob ich Ihr auch güvenilir bahis siteleri wieder einen Finger in den Hintern.„Ahhh jaaaa du leckst aber auch absolut geil. Mach weiter sooo ooooh.“ Lüstern drängte Sie Ihre Muschi gegen mein Gesicht. Während ich mit einer Hand Ihr hinteres Löchlein bediente streichelte ich mit der Anderen Ihren feinen Haarstreifen über Ihrer Klit. Meine Zunge glitt nun tiefer in Ihr weit geöffnetes Loch und mit dem Daumen stimulierte ich Ihre Klit. Ihr stöhnen wurde damit wieder Intensiver und Ihr Becken begann wild zu zucken. Schliesslich hatte Sie einen Orgasmus über meinen Gesicht. Nun brauchte auch ich noch eine heisse Behandlung und so zog ich meine Kopf unter ihr hervor und kniete mich neben sie, so dass mein Pint genau vor Ihrem Gesicht stand.Nach einer kurzen verschnaufpause drehte sich Andrea auf den Rücken und begann meinen Schwanz zu streicheln um in schliesslich mit der Zunge zu lecken und ihn dann in den Mund zu nehmen. Ich spielte dabei wieder mit Ihren Brüsten und zupfte an Ihren festen Brustwarzen. „Ohhhh das tut gut oooo ja, du hast einen wirklich tollen Körper mein Gott ist das Geil.“ Mein Schwanz war wieder soweit und drohte abzuspritzen so zog ich in zurück, beugte mich über sie und küsste sie. Es war eine tolles Gefühl mit Ihrer Zunge zu spielen und ich genoss es wie sich unsere Zungen umzwierbelten. Diese Frau wusste genau wie sie mit der Zunge umzugehen hatte.Ich stand auf und begab mich unten ans Bett um Sie an den Beinen an die Bettkante zu ziehen, diese zu spreitzen und senkrecht in die Höhe zu richten. Dabei genoss ich den Anblick der geöffneten feucht rosa schimmernden Muschi. Ich beugte mich nach unten und fuhr mit meiner Zunge noch einige Male durch Ihren Schlitz. Danach nahm ich meinen Steiffen in die Hand und schlug damit gegen Ihre Klit. „Auuu oooo bitte nicht das mag ich nicht bitte sei zärtlich.“ Also hörte ich auf setzte meine Pimmel an und schob in langsam in Ihre gut geschmierte Oeffnung. Ihre Beine stützte ich dabei auf meine Schultern und konnte mit den freien Händen nun wieder Ihre Brüste steicheln.Wieder begann Andrea zu stöhnen und drängte mir Ihr Becken entgegen. Ich beschleunigte meine Stösse und konnte auch mein Stöhnen nicht mehr zurückhalten.Schliesslich konnte ich den Orgasmus nicht mehr zurückhalten und spritzte meine Ladung Sperma in Ihr geiles Loch.Erschöpft sank ich auf den Boden und auch Andrea lag auf dem Bett und liess Ihre Beine zu Boden gleiten.Freue mich über Kommentare und wenn ich beschreiben soll wie ich eure Frauen befriedige auch auf Fotos von den Damen. (Auch Textil angenehm).

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir